Bergung eines Räumfahrzeuges

Am 05.01.2015 um 17:15 wurde die FF Furth mittels Telefon informiert, dass ein Räumfahrzeug der Straßenmeisterei beim Wendemanöver von der Straße abgekommen ist.

Kurz darauf rückte die FF Furth mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Dort bot sich folgendes Lagebild: der LKW war beim Zurücksetzen mit der Hinterachse von der Fahrbahn abgekommen. Er ist ca. 50cm eingesunken und drohte umzustürzen.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges wurde der LKW gegen das Umstürzen mittels Seilwinde gesichert. Weiters wurden Kran Weissenbach, ein Traktor mit Seilwinde sowie ein Radlader zur Bergung herbeigezogen.

Der volle Aufsatzstreuer des Räumfahrzeuges musste entleert werden, damit Kran Weissenbach die Last heben konnte. Anschließend wurde der LKW auf der linken hinteren Seite angehoben und mit zwei Seilwinden auf die Straße zurückgezogen.

Aufgrund der sorgfältigen Bergung der FF Furth entstand kein Schaden am Räumfahrzeug. Es konnte den Räumdienst fortführen.

Wir möchten uns bei den drei Kameraden des Kranfahrzeuges der FF Weissenbach recht herzlich für die Unterstützung bedanken!

Um 20:30 Uhr war die FF Furth wieder einsatzbereit.

Im Einsatz waren:
FF Furth - 2 Fahrzeugen, 8 Mann
FF Weissenbach - 1 Fahrzeug, 3 Mann
Streckendienst Straßenmeisterei
1 Traktor mit Seilwinde
1 Teleskoplader

05.01.2015